Unsere Events
Freitag, 20. März 2020   HauptversammlungRestaurant Schloss Reichenbach




Neujahrsapéro vom 10.01.2020

Am Freitag, den 10. Januar 2020 fand das traditionelle Neujahrsapéro des Gewerbevereins von Bremgarten statt. Dazu besuchten wir ein Mitglied unserer Gastronomiebetriebe, nämlich das Restaurant Blumenfeld, in 3027 Bern. Eine rege Schar von Gwärblern folgte der Einladung und im Anschluss an das Apéro wurden bei der gemeinsamen Tafelrunde rege Gespräche über das generelle Welt- und Wirtschaftsgeschehen geführt, und genoss, bei einem Glas was auch immer, einfach das gemütliche Zusammensein. Zum Jahresauftakt kann wiederum ein sehr gelungener Anlass verzeichnet werden.

Ein herzlicher Dank gebührt Jörg Grossen und dem ganzen Team für die Gastfreundschaft und kulinarische Verwöhnung sowie unseren Mitgliedern für die aktive Beteiligung.

An dieser Stelle, danken wir den Einwohner/-innen von Bremgarten für die eine oder andere Berücksichtigung unserer Mitglieder im vergangen Jahr und wünschen Ihnen ein glückliches, erfolgreiches 2020 bei bester Gesundheit.

Gewerbeverein Bremgarten bei Bern

Der Präsident: Thomas Gerber






Bericht Herbststamm vom 23.10.2019

Am Mittwoch, den 23. Oktober 2019, besuchten wir anlässlich unseres Herbststamms das Classic Center Schweiz der Emil Frey AG in Safenwil.11 Personen des Gewerbevereins von Bremgarten liessen sich dazu ermuntern, an diesem Ausflug teilzunehmen.

Pünktlich um 13:15 Uhr wurden wir an der Chutzenstrasse in Bremgarten von unserem Vereinsmitglied Roland Dysli mit einem Shuttelbus abgeholt um nach Safenwil chauffiert zu werden. Dort angekommen, nach einer kurzen Erfrischungspause, wurden wir von unserem Guide Erich Schürmann in Empfang genommen und im Museumsportal vor Winston Churchill mit Hund und seinem Land Rover begrüsst.

Nach einem kurzen Fussmarsch besichtigten wir zuerst die mechanische Werkstätte der Emil Frey Classics. Dass hier in der Heritage von Aston Martin, die ehemalige Roos Engineering AG von Frauenkappelen integriert worden ist, wussten einige Teilnehmer nicht. Die Werkstätte ist eine von 13 Standorten der Welt, notabene die einzige in der Schweiz, die befugt ist, Aston Martin Klassiker zu Warten und in Schwung zu halten. Sie verfügt ebenfalls über den Zugriff auf die Datenbanken der meisten englischen Fahrzeuge. Nebst Fahrzeugen, die restauriert werden, bekamen wir einen Einblick in die Motoren-, Elektro-, Karosserie-Werkstatt, wo von den Mitarbeitenden grosses Know-how gefragt ist. Können Ersatzteile nicht mehr beschafft werden, werden sie kurzerhand selbst gefertigt. Somit wird ein hohes Anforderungsprofil von den Mitarbeitern verlangt. Auch hier ist der Nachwuchs an Fachkräften ein Problem, dennoch gab der Verband Gas. Nach dem Mechatroniker EFZ kann eine Zusatzausbildung zum Autorestaurateur EFZ in der Fachrichtung Mechanik- oder Karosserie-Spengler absolviert werden. Einen solchen jungen Mann haben wir kennegerlernt, der die Prüfung als Karosserie-Spengler diesen Sommer mit einer Bestnote abgeschlossen hat.

Wieder zurück im Classic Center, bekamen wir noch die Museumsführung und die Geschichte der Firma Emil Frey AG präsentiert. Ein stattlicher Betrieb der 1924 von Emil Frey gegründet wurde und mit der Übergabe an Sohn Walter Frey zu einem Imperium herangewachsen ist. In der dritten Generation ist Lorenz Frey vertreten, der sich um den Firmeneigenen Rennstall (Emil Frey Racing) kümmert. Viele Imposante Klassiker werden hier gezeigt, eine Rarität ist sicherlich der Aston Martin DB 5, aber auch die SS Jaguar und Jaguar Fahrzeuge, welche nach dem zweiten Weltkrieg auf die Bezeichnung SS verzichteten und nur noch Jaguar genannt wurden.

Nach dem Apéro im Clubraum verliessen wir gegen 18:15 Uhr sehr beeindruckt das Classic Center um im Restaurant Schlossgarten, in Schöftland, das Nachtessen einzunehmen. Gute Gespräche und Gedankenaustausch liessen den gemütlichen Abend rasch verstreichen.

Ein herzlicher Dank gebührt dem Classic Center Schweiz, Erich Schürmann, welcher sehr interessant, engagiert, kompetent und aufschlussreich die Führung gestaltet hat, dem Geschäftsführer Stephan Vögeli und seiner Event-Assistentin Michela Roberti für die Organisation sowie dem Restaurant Schlossgarten und seinem Team für die Gastfreundschaft und kulinarische Verwöhnung, der Firma Dysli AG für den Transport aber auch unseren Mitgliedern, welche sich daran beteiligt haben.

Gewerbeverein Bremgarten bei Bern

Der Präsident: Thomas Gerber

 
  © 2020 Gewerbeverein BremgartenImpressumnach oben